top of page
  • gruenweiss.sg

Lieber Leonidas

Mehr als vier Jahre lang hast du uns begeistert. Du warst dabei, als wir kurz vor Corona beinahe YB geschlagen hatten. Du warst dabei, als wir in diesem legendären crazy summer die ganze Schweiz begeistert und YB beinahe überholt hatten. Du warst dabei, als wir zweimal beinahe den Schweizer Cup nach St.Gallen gebracht hatten. Du warst immer dabei, wenn wir uns mit dem FCSG gefreut und wenn wir mit ihm gelitten hatten. Stets verlässlich in der Innenverteidigung. Blitzschnell in Laufduellen. Ruhig und abgeklärt in Zweikämpfen. Intelligent und souverän in Interviews. Offen und klar, wenn es um deine Ziele und Zukunftswünsche ging. Herzlichen Dank dafür.

Nun ziehst du weiter. Zum VfB nach Stuttgart. Selbstverständlich wünschen wir dir dabei viel Erfolg, Geduld und Selbstvertrauen. Wir sind überzeugt, dass Du Dich auch in einer grösseren und stärkeren Liga als der Super League durchsetzen kannst.

Natürlich hinterlässt du eine Lücke im FC St.Gallen 1879. Ein bisschen konnten wir uns in dieser Saison ja schon dran gewöhnen. Albert Vallci und Abdoulaye Diaby vertreten dich gut in der Innenverteidigung. Trotzdem müssen wir uns zuerst damit abfinden, dass du nicht mehr im grünweissen Kader sein wirst. Ehrlich gesagt, sind wir ziemlich froh, dass du künftig kein Trikot eines Gegners aus der Super League tragen wirst. Stergiou in gelb-schwarz beispielsweise hätte uns dann schon noch mehr geschmerzt.

Na dann. Machs gut in der Bundesliga. Komm uns ab und zu besuchen im kybunpark und denk dran: Sollte es nicht klappen in Stuttgart – was wir wirklich nicht hoffen – wir würden dich genau so begeistert wieder willkommen heissen, wie wird das mit Betim Fazliji in diesem Sommer getan haben.

Ciao Leo. Alles Gute.


Dein Espenblog.

Comments


bottom of page