• gruenweiss.sg

Ein neuer Verteidiger


Der FC St.Gallen 1879 hat einen weiteren Spieler verpflichtet. Verteidiger Albert Vallci stösst vom FC Red Bull Salzburg zum Team von Peter Zeidler. Der 27-Jährige hat einen Vertrag bis Sommer 2025 unterschrieben. Vallci erhält das Trikot mit der Nummer 20.


Albert Vallci wechselte Anfang 2019 vom FC Wacker Innsbruck zu Red Bull Salzburg. Für die Salzburger absolvierte der Abwehrspieler, der sowohl auf der Innen- als auch auf der Aussenverteidigerposition eingesetzt werden kann, insgesamt 59 Pflichtspiele, davon sechs im Europacup. Die vergangene Saison verpasste er wegen einer Achillessehnen-Verletzung. Im Sommer 2019 wurde Vallci auch erstmals für die Nationalmannschaft Österreichs aufgeboten, wobei er im EM-Qualifikationsspiel gegen Nordmazedonien nicht zum Einsatz kam.


«Nach den Abgängen von Betim Fazliji und Musah Nuhu wollten wir uns in der Verteidigung nochmals personell verstärken. Mit Albert Vallci ist es uns gelungen, einen Spieler zu verpflichten, der über viel Erfahrung verfügt und in der Abwehr auf jeder Position eingesetzt werden kann», sagt Sportchef Alain Sutter zum Transfer.


In der Ostschweiz freut man sich über den Neuzugang und in Salzburg wünscht man ihm alles Gute. "Albert hat sich 2019 nach seinem Wechsel von Innsbruck sehr schnell bei uns eingelebt und wurde mit seiner offenen, positiven Art sofort ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft. Die letzten eineinhalb Jahre hatte Albert leider mit einer schwereren Verletzung zu kämpfen und er kam nicht viel zum Einsatz. Mittlerweile ist er wieder voll fit und will unbedingt Woche für Woche am Platz stehen, weshalb dieser Wechsel sinnvoll ist. Wir wünschen Bertl für seine weitere Karriere alles Gute und sagen Danke für eine erfolgreiche und tolle gemeinsame Zeit", so Salzburg Sportdirektor Christoph Freund in Österreichischen Medien.



Vorstellung bei Red Bull Salzbug: https://youtu.be/I3Cdo-jHa5I