wehrli und baumeler

seit bald 20 jahren in sachen FCSG 1879 unterwegs

james wehrli und marc baumeler berichten seit 2002 über die hochs und tiefs des fc st.gallen 1879. natürlich sind sie fans des ältesten fussballclubs auf dem europäischen festland, verlieren dabei aber nie die kritische, journalistische distanz.

wehrli wurde tief in den 80ern von tridenttrikots und der unterstufenlehrerin angefixt. ihr freund war norbert senn. der fcsg - fanionakteur spielte mit den schülern fussball in der badi kradolf-schönenberg. wehrlis erstes spiel im espenmoos war sg - gc (1:1; je ein freistosstor von gisinger und jara).

bei baumeler wars in etwa zur selben zeit das ernst-teigwaren-leibchen und als e-junior ein kindertraining (heute hiesse das kidscamp) mit goalie huwiler und stürmer hampi zwicker. baumelers erstes spiel mit dem vater auf der haupttribüne war ein 2:1 sieg der espen gegen yb. 

  • sie ordnen die geschehnisse rund um den fcsg 1879 ein, kommentieren und bewerten sie unabhängig.
  • sie produzieren für den fcsg diverse contents und begleiten die spiele als co-kommentatoren im adrenalin – liveradio des fcsg 1879.
  • sie halten sich an die journalistischen rechte und pflichten, beschrieben in der "erklärung" der stiftung schweizer presserat.
  • sie wollen lücken der medienberichterstattung schliessen und so für alle am fcsg 1879 interessierten einen mehrwert schaffen.

unsere arbeit vor gruenweiss.sg