Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Wunder Lexikon

Der Gegner

Lange Zeit war Lugano für die Espen ein Angstgegner. Spiele gegen die Tessiner sahen in der Regel so aus, dass die Espen anstürmten – bis zwanzig Meter vors Tor meist ziemlich gefällig – ohne sich dabei aber klare Torchancen erspielen zu können. Irgendwann dann, oft so nach Ablauf der ersten Viertelstunde, lancierte Lugano einen seiner schnellen Konter und St.Gallen lag mit 0:1 zurück. Lavanchy hatte seine Füsse fast immer Spiel. Manchmal blieb es bei diesem Resultat,  manchmal erzielte ein Tessiner auch noch ein zweites Tor. Auch die erste Begegnung in der aktuellen Saison verlief ungefähr so. Immerhin gelang den St.Gallern im Tessin aber seit geraumer Zeit wieder ein Tor. Ganz anders dann in der Rückrunde. Auswärts siegten die Espen mit 2:0, zuhause gar mit 3:0.

 

Trotzdem wird Lugano im Cupfinal ein sehr starker, ein sehr gefährlicher und ein sehr unangenehmer Gegner sein. Defensiv solide mit enorm viel Erfahrung (Ziegler, Maric, Daprelà), offensiv mit schnellem Umschalt- und Konterspiel eine Wucht. Der FCSG 1879 braucht eine überragende Leistung, um den "Kübel" mit nachhause nehmen zu können.  

medienkonferenz

Unser weg in den cupfinal

14.08.21   Münsingen               5:0

19:09.21   Chênois                     7:2

27.10.21   Chiasso                     2:1 n.V.

09.02.22   Carouge                    2:1

21.04.22   Yverdon                    2:0

Luganos Weg in den Cupfinal

13.08.21   La Chaux-de-Fond   7:1

17.09.21   Xamax                       1:0

27.10.21   Young Boys               2:1

10.02.21   Thun                          4:3

21.04.22   Luzern                       4:3 n.E.