top of page
  • gruenweiss.sg

Sieg im Test gegen Brühl

Aktualisiert: 17. Aug. 2022

Der FC St.Gallen 1879 gewinnt das Testspiel gegen den Leader der Promotion League, den SC Brühl mit 4:2. In der ersten Halbzeit erzielte Jérémy Guillemenot zwei Tore. In der zweiten Halbzeit war Alessio Besio Doppeltorschütze.


SC Brühl – FC St.Gallen 1879 2:4 (2:2)


Paul-Grüninger-Stadion – 1820 Fans – SR Nico Gianforte.


Tore: 2. Holenstein (Dorta) 1:0, 13. Guillemenot 1:1, 28. Guillemenot (Akolo) 1:2, 37. Kräuchi (Eigentor) 2:2, 58. Besio (Schneider) 2:3, 85. Besio (Jaćović) 2:4.


Brühl: Berisha; Kucani (Cap.), Capozzi, Ogbodo, Wörnhard (81. Mohamed); Stadler, Holenstein (46. Demhasaj), Lovaković (67. Bekteshi); Mihajlović (73. Zulić); Campos (81. Vrenezi), Dorta (73. Rosalen).

St.Gallen: Watkowiak (46. Dumrath); Kräuchi, Vallci, Maglica (46. Stergiou), Schmidt; Karlen (77. Spari), Jaćović, Schneider (61. Münst); Akolo (46. Guidotti); Guillemenot (Cap., 61. Figueiredo), Besio.


Verwarnungen: 21. Guillemenot (Unsportlichkeit), 53. Stadler (Foul).


Bemerkungen: Brühl mit Leite, Demhasaj, Bekteshi, Zulic, Rosalen, Abdilahi, Vrenezi (Ersatzbank) und ohne Prokopic (verletzt). St.Gallen mit Dumrath, Stergiou, Münst, Guidotti, Figueiredo, Spari (Ersatzbank) und ohne Kempter (verletzt), Zigi, Stillhart, Schubert, Quintillà, von Moos, Görtler, Guindo, Latte Lath, Sutter, Witzig (alle nicht im Aufgebot). – 42. Pfostenschuss von Akolo. – 50. Pfostenschuss von Campos. – 79. Pfostenschuss von Campos.



Stimmen zum Spiel




Telefon mit Weibel

Am Telefon erklärt Ralph Weibel, der das Spiel für fcsg.fm kommentiert hat, weshalb ihm Albert Vallci aufgefallen ist, dass selbst er noch zu jung ist, um sich an die Zeit der grossen Stadtderbys zu erinnern und weshalb der FCSG 1879 am Sonntag im Espenmoos gewinnen wird.




Bilder zum Spiel

Fotos: Manuel Nagel

Comentarios


bottom of page