top of page
  • gruenweiss.sg

«Einer für die zweite und dritte Etage»

Abdoulaye Diaby wechselt vom ungarischen Verein Újpest FC zum FC St.Gallen 1879. Diaby unterschrieb einen Zweijahresvertrag und wird mit der Nummer 15 auflaufen.

Rund eine halbe Stunde vor dem Kickoff zum ersten Testspiel in diesem Sommer gibt der FC St.Gallen den nächsten Zuzug bekannt. Es handelt sich um einen 22-jährigen Innenverteidiger, der die Kopfballstärke von Maglica ersetzen soll. Laut Peter Zeidler geht es für ihn in den kommenden Wochen zunächst darum, seinen physischen Rückstand wettzumachen und sich an das Spiel der St.Galler zu gewöhnen. Aufmerksam wurden die Espen auf Diaby schon vor über zwei Jahren, als er noch in Belgien gespielt hatte.


Der Defensivspieler wechselte 2018 von seinem Heimatverein Djoliba AC zu Royal Antwerpen. Bei den Belgiern kam Diaby in der U21 zum Einsatz und wurde für die Saison 2019/20 an den KSC Lokeren, einen Verein aus der zweithöchsten belgischen Liga, verliehen. Auf die Saison 2021/22 hin wechselte der 1,95 Meter grosse Verteidiger zum ungarischen Klub Újpest FC. In 45 Ligaspielen für Újpest schoss Diaby fünf Tore und kam viermal in derConference League Qualifikation zum Einsatz.


«Abdoulaye ist ein grossgewachsener, noch junger Verteidiger. Er ist sehr kopfballstark und hat grosses Potenzial», freut sich Sportchef Alain Sutter.


Fakten zu Abdoulaye Diaby

Geburtsdatum: 04.07.2000

Nationalität: Mali

Grösse: 1,98 Meter

Bisherige Vereine: Djoliba AC, Royal Antwerpen Nachwuchs, KSC Lokeren, Újpest FC

Comentários


bottom of page